';
side-area-logo

Digital Asset Management-Tools vereinfachen die alltägliche Arbeit

Digital Asset Management Tools verändern die Arbeit, vor allem im Umgang mit großen Datenmengen. Seien es Bilder, Produktinformationen Textbausteine, Videos oder Tondateien – mit einem Digital-Asset-Management-Tool (DAMT) lassen sich beliebige digitale Inhalte speichern, verwalten und – am wichtigsten – für eine Gruppe von Nutzern mit einem einfachen Link zur Verfügung stellen. Keine lästigen „Dieser E-Mail-Anhang ist zu groß“-Fehlermeldungen oder tausende weTransfer-Links, die nur eine gewisse Zeit verfügbar sind.

Die Vorteile eines DAM liegen vor allem in Zeiten von Home Office und dezentraler Arbeitsweise auf der Hand: Daten sind immer und überall verfügbar, schnell erreichbar über einen Link und – zumindest wichtig für Marken und Ästheten – anpassbar auf sämtliche Anforderungen und die firmeneigene CI. So ist das Digital Asset Management-Tool nicht nur eine kluge Ablagestruktur für digitale Daten, sondern auch eine Vereinfachung der Arbeit und Kommunikation, sobald viele unterschiedliche Abteilungen, Agenturen oder Unternehmen auf ein und denselben Datenstamm zugreifen.

Zusätzlich zur Verbesserung der Kommunikation schützt ein DAM vor Informationsverlust: Werden Daten nicht auf einer gemeinsamen Plattform, sondern lokal abgespeichert, kann der Absturz eines Systems schnell zum Datenverlust führen. Ein DAM hingegen speichert Informationen und Daten in Abhängigkeit von Keywords, Copyright-Details und Verwendungsnachweisen digital und global erreichbar auf einem nahezu unzerstörbaren System.

Weitere Vorteile:

Nur die neusten Daten in der passenden Qualität werden zum Abruf angeboten. Das Risiko, veraltete Daten zu nutzen wird –angemessene Datenpflege vorausgesetzt – auf ein Minimum reduziert.

Das Zusammenfassen von Assets in Collections und deren Nutzung in individuellen und programmierten Export-Services macht die Anwendung zum echten Multifunktionstool: Asset-Management plus Generieren von Artikelpässen, Listen, Katalogen, Salesunterlagen bis hin zur Preisverwaltung und Erstellung von Preislisten.

Durch die detaillierten Statistiken und Berichte können Trends zur Pflege und Nutzung der Datenbank zeitnah erkannt und umgesetzt werden.

Unsere Umsetzung

So sieht unser jüngstes Digital-Asset-Management-Tool für einen Großkunden aus der Haushaltsbranche aus. Schlicht, übersichtlich und einfach zu bedienen. Dabei steckt deutlich mehr dahinter, als man optisch vermuten mag.

Demnach ist eine zentrale Dateiablage nicht nur eine Vereinfachung der IT-Struktur, sondern eine Beschleunigung der alltäglichen Arbeit, wenn viele Daten generiert und verwendet werden. Wenn wir auch dich nun von der Wichtigkeit eines DAM überzeugen konnten, kontaktiere uns gerne jederzeit.

Henning Parche

henning.parche@schoenmueller.com

0611 360 852 26

Recommend
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
Share
Tagged in

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte und Anzeigen genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. (Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.) Mit "Alle akzeptieren" können Sie dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.